Originaltext in englisch weiter unten – Übersetzung mit Google Translate. (kontrolliert und korrigiert*) 

Gechannelt von Daniel Scranton

“Grüße. Wir sind der Arkturianische Rat. Wir freuen uns, mit Ihnen allen in Kontakt zu treten.

Wir sind sehr daran interessiert, die unterschiedlichen Energien aufzugreifen, die Sie alle ausstrahlen, während Sie Ihre Tage dort auf der Erde verbringen. Wir möchten gerne sehen, was wir von jedem von Ihnen wahrnehmen können, und bemerken, wie Sie vibrieren, wenn Sie bestimmte Dinge tun oder an bestimmte Ereignisse denken. Wir stellen fest, dass die Energien, die Sie abgeben, die reinste und höchste Frequenz haben, wenn Sie meditieren und an zweiter Stelle stehen die Zeiten, in denen Sie etwas tun, das Ihnen Spaß macht. Der dritthöchste Energieausstoß, gemessen an der Frequenz, entsteht, wenn man sich entspannt, überhaupt nichts tut, sich aber auch nicht auf die Probleme konzentriert, mit denen man konfrontiert ist, nicht auf die Vergangenheit oder die Zukunft. 

Wenn Sie anwesend sind, bieten Sie eine höhere Frequenz an und wenn Sie meditieren, etwas tun, das Sie lieben, oder sich entspannen und an überhaupt nichts denken, sind Sie im gegenwärtigen Moment. Deshalb sind diese Aktivitäten für Sie im Hinblick auf Ihre spirituelle Entwicklung so wichtig. Ihre Arbeit und die Hausarbeiten können auch Momente sein, in denen Sie eine hohe Frequenz anbieten und höhere Schwingungsenergien aussenden, aber Sie müssen bei dem, was Sie tun, präsent sein, damit dies der Fall ist. Und so können Sie das zu Ihrem Ziel machen. 

Machen Sie es sich zum Ziel, mehr Zeit mit Meditation zu verbringen und den Dingen nachzugehen, die Ihnen Freude bereiten und Sie können auch beabsichtigen, mehr Zeit mit Nichtstun und Entspannen zu verbringen. Das sollten einfache Versprechen sein, die man für sich behalten sollte, aber um im Moment präsent und achtsam bei dem zu sein, was man tut, braucht es mehr Übung. Erstens haben Sie Widerstand gegen viele Dinge aufgebaut, die Sie tun müssen und wenn Sie das ändern können, indem Sie sich einfach sagen, dass Sie sich sofort dafür entscheiden, es zu tun, wäre das ein riesiger erster Schritt in der Lage sein, sich dessen bewusst zu sein, was Sie tun und in dem Moment, in dem Sie es tun, präsent zu sein.

Außerdem kann alles, was eintönig oder langweilig geworden ist, interessanter und aufregender werden, wenn Sie es so tun, als würden Sie es zum ersten Mal machen. Man kann neugierig darauf werden, auch wenn es nicht unbedingt faszinierend ist. Wenn Sie beispielsweise Ihr Geschirr spülen, können Sie die genau richtige Temperatur des Wassers genießen und die wohltuende Wirkung des Wassers spüren, wenn es über Ihre Hände und Finger läuft. Genießen Sie die Art und Weise, wie Ihre Zahnbürste beim Zähneputzen Ihr Zahnfleisch kitzelt. 

Sie können üben, bei allem, was Sie tun, präsenter und achtsamer zu sein, und Sie können alles, was Sie tun, zu etwas machen, das Ihnen letzten Endes Spaß macht, wenn Sie diese Energie mitbringen. Wenn Sie sich fragen: „Welche Energie möchte ich dabei abgeben?“ Bevor Sie etwas tun, haben Sie eine viel bessere Chance, in dieser Schwingung zu bleiben und weniger Widerstand und weniger Groll zu verspüren und Sie haben auch die Möglichkeit, tatsächlich Spaß an dem zu haben, was Sie tun. 

Und wenn Sie eine höhere Schwingung anbieten, erledigt sich alles von selbst. Wenn Sie also diese höherfrequenten Energien aussenden, können Sie sich um all die Dinge kümmern, über die Sie sich Sorgen zu machen glauben und über die Sie immer wieder im Kopf nachdenken, um sie zu klären. Das wird Ihr Leben einfacher und angenehmer machen und Ihnen weniger Anlass zum Nachdenken und Sorgen geben und wäre das nicht schön? Wäre es nicht schön, in jedem Moment, in dem Sie vorankommen können, einfach zu entscheiden, dass Sie Ihr Leben jetzt genießen werden? Das glauben wir und deshalb haben wir Ihnen diese Übertragung gegeben.

Wir sind der Arkturianische Rat und es hat uns Spaß gemacht, mit Ihnen in Kontakt zu treten.“

Quelle

* Google Translate verdreht manchmal die Sätze oder findet nicht die passenden Wörter. Seit dem 8 Juli 2023 kontrolliere ich jetzt doch besser die Texte um Missverständnisse zu vermeiden. Ich bin jedoch auch noch nicht unfehlbar und bitte evt. gemachte Fehler zu entschuldigen. Bitte weisen Sie mich darauf wenn sie einen entdecken, damit ich es ändern kann. Teamwork wäre schön.


Originaltext in englisch:

4 Simple Steps to Living a Life of Joy ∞ The 9D Arcturian Council

Channeled by Daniel Scranton

“Greetings. We are the Arcturian Council. We are pleased to connect with all of you.

We are quite interested in picking up on the different energies that you all emit as you move through your days there on Earth. We like to see what we can detect coming from each of you and notice how you are vibrating when you are doing certain things or thinking about certain events. We notice that the energies you give off are the most pristine and high frequency when you are in meditation, and second to that are the times when you are doing something that you enjoy. The third highest output of energies, in terms of their frequency, is when you are relaxing, doing nothing at all, but also not focusing on the problems that you face, the past or the future. 

When you are present you are offering a higher frequency, and when you’re meditating, doing something you love, or relaxing and not thinking about anything at all, you are in the present moment. That’s why these activities are so important to you in terms of your spiritual evolution. Your work that you do and the chores that you do around your home can also be moments when you are offering a high frequency and emitting higher-vibrational energies, but you have to be present with what you are doing in order for that to be the case. And so, you can make that a goal of yours. 

Make it a goal to spend more time in meditation, pursuing the things that bring you joy, and you can also intend to spend more time doing nothing, relaxing. Those should be easy promises to keep to yourselves, but being present in the moment and mindful in what you are doing takes more practice. First of all, you have built up resistance to a lot of the things that you have to do, and if you can change that simply by stating to yourself that you choose to do it in the moment, that would be a giant first step in being able to be mindful of what you are doing and present in the moment that you are doing it.

Also, anything that has become monotonous or tedious can become more interesting and exciting if you pretend that you are doing it for the first time. You can get curious about it even though it is not inherently fascinating. For example, when you are washing your dishes, you can enjoy getting the temperature of the water just right and feeling the soothing qualities of it as it runs over your hands and fingers. You can enjoy the way that your toothbrush tickles your gums as you brush your teeth. 

You can practice being more present and being more mindful in anything that you do, and you can make anything that you do something that you find ultimately enjoyable if you bring that energy to it. If you ask yourself, ‘What energy do I want to emit while I am doing this?’ before you do anything, then you have a much better chance of staying in that vibration and of feeling less resistance and less resentment, and you also have the opportunity to actually enjoy what you are doing. 

And when you are offering a higher vibration, everything does tend to take care of itself. So all of the things that you think you have worry about and think about and go over and over in your head in order to sort out can be taken care of for you when you are emitting those higher-frequency energies. That will make your life easier and more enjoyable and give you less to think and worry about, and wouldn’t that be nice? Wouldn’t it be nice to just decide you’re going to enjoy your life right now in every moment that you possibly can moving forward? We think so, and that’s why we have given you this transmission.

We are the Arcturian Council, and we have enjoyed connecting with you.”

Bron

Juergen Weber

Von Juergen Weber

Vor 30 Jahren wollte ich wissen ob Gott echt besteht. Ich verzichtete direkt auf Fleischkonsum und reinigte meinen Körper. Ein riesiges Opfer für mich damals. Danach durfte ich...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d