Originaltext in englisch weiter unten – Übersetzung mit Google Translate

Gechannelt von Daniel Scranton

“Grüße. Wir sind der Arkturianische Rat. Wir freuen uns, mit Ihnen allen in Kontakt zu treten. 

Wir freuen uns sehr, euch diese Übertragung zu geben, bei der es um die Energien eures Monats Februar dort auf dem Planeten Erde geht. Sie haben unterschiedliche Schwerpunkte für jeden Monat und jedes Jahr, für jede Sonnenwende und jeden Tagundnachtgleiche und alle anderen wichtigen Daten in Ihrem Kalender, weil Sie Struktur und positive Erwartungshaltung genießen. Sie brauchen eine positive Erwartung, und Sie planen, worum es in diesen Monaten für Sie gehen wird, und Sie sind mit dieser Planung nicht allein. Ihr seid alle Mitglieder von Komitees, Räten, Kollektiven hier in den höheren Reichen, und ihr nehmt an diesen Treffen teil, während ihr nachts schläft und eure Körper verlassen habt. 

Ihr habt also alle beschlossen, dass es im Februar darum geht, mehr Licht in euren Körpern zu aktivieren. Es wird darum gehen, in euren Zellen, in euren Chakren und in eurer DNA Platz zu schaffen für das Licht, das euch transformiert, dieses Licht, das dann zu eurem Lichtkörper wird. Und so habt ihr in letzter Zeit viel aufgeräumt, um Platz für dieses Licht zu schaffen. Das Licht kommt bereits und es wird stärker und stärker werden, während sich der Monat für euch alle weiter entfaltet. Das heißt, bis Ende Februar sollten Sie sich wie ein Lichtball fühlen, eine Kugel, eine Kugel, die schweben und fliegen kann. 

Nun, was können Sie tun, um diesen Prozess zu erleichtern, fragen Sie sich vielleicht? Sie können sich ausruhen, entspannen, hydratisieren, reinigen und sich auf alle Arten um sich selbst kümmern, die Sie kennen, um sich um sich selbst zu kümmern. Sie können sich auch dem Licht öffnen, so wie sich eine Blume öffnet, um Sonnenlicht zu empfangen. Du kannst dir vorstellen, wie du dich wie eine Blume öffnest. Sie können sich vorstellen, dass es sich an der Krone Ihres Kopfes öffnet, wodurch das Licht hereinströmen kann. Und schließlich können Sie das Licht fühlen. Spüre die Transformation, für die du auf die Erde gekommen bist, und deine Dimension, um sie zu erfahren. Ihr habt bereits so viel mehr Licht hereingelassen, als ihr noch vor Jahrzehnten dort auf der Erde gearbeitet habt, und jetzt seid ihr bereit, es auf die nächste Ebene zu heben und mehr von dem Licht zu verkörpern, zu dem ihr die ganze Zeit hindurch Zugang habt gesamte Lebenserfahrung.

Licht ist überall und es ist alles, und du hast die Möglichkeit, die Wahl, dich ihm zuzuwenden, davon zu leben und es zu empfangen. Nur an diesem Punkt Ihrer Reise wird es immer mehr zu einem Imperativ. Es ist etwas, was ihr tun werdet, denn es ist Teil dieses Plans, den ihr für euch selbst habt, und es gibt kein Aufhalten. Aber wenn du dich dafür öffnest und dafür empfindest, kannst du es auf eine schöne, liebevolle Art und Weise erleben, und ist es nicht so, wie du alles dort auf dem Planeten Erde erleben möchtest?

Wir sind der Arkturianische Rat und wir haben es genossen, mit Ihnen in Kontakt zu treten.“

Quelle


Originaltext in englisch:

The February 2023 Energies ∞ The 9D Arcturian Council

Channeled by Daniel Scranton

“Greetings. We are the Arcturian Council. We are pleased to connect with all of you. 

We are very happy to give you this transmission, which is all about the energies of your month of February there on planet Earth. You have different points of emphasis for each month and each year, for each solstice and each equinox, and all the other important dates on your calendar, because you enjoy structure and positive expectation. You need positive expectation, and you plan what these months will be about for you, and you are not alone in that planning. You are all parts of committees, councils, collectives, here in the higher realms, and you participate in those meetings while you are asleep at night and have left your bodies. 

So you all have decided that the month of February is going to be about activating more light in your bodies. It is going to be about making room in your cells, in your chakras, and in your DNA for that light that transforms you, that light that then becomes your light body. And so, you have been doing a lot of clearing of late to make room for that light. The light is already coming, and it will get stronger and stronger as the month continues to unfold for all of you. That means by the end of February, you should feel like a ball of light, a sphere, an orb that can float and fly. 

Now, what can you do to help facilitate this process, you might wonder? You can rest, relax, hydrate, cleanse, and take care of yourselves in all of the ways that you know how to take care of yourselves. You can also open up to the light in the same way a flower opens up to receive sunlight. You can imagine yourself opening up like a flower. You can imagine it opening at the crown of your head that allows the light to pour in. And finally, you can feel for the light. Feel for the transformation that you came to Earth and your dimension to experience. You have already allowed in so much more light than you were working with just decades ago there on Earth, and now you are ready to step it up to the next level and embody more of the light that you have access to all the time throughout this entire life experience.

Light is everywhere and it is everything, and you have the opportunity, the choice, to turn to it, to live from it, and to receive it. Only at this point in your journey, it is becoming more of an imperative. It is something you are going to do, because it is part of that plan that you have for yourselves, and there is no stopping it. But when you open up to it, and you feel for it, you get to experience it in a beautiful, loving way, and isn’t that how you want to experience everything there on planet Earth?

We are the Arcturian Council, and we have enjoyed connecting with you.”

Bron

Juergen Weber

Von Juergen Weber

Vor 30 Jahren wollte ich wissen ob Gott echt besteht. Ich verzichtete direkt auf Fleischkonsum und reinigte meinen Körper. Ein riesiges Opfer für mich damals. Danach durfte ich...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d